Hoyer, Jürgen

hoyer_foto.jpg

Hoyer, Jürgen

Autorenkurzbiografie:

Jürgen Hoyer, Jahrgang 1958, studierte Psychologie in Göttingen. Nach dem Diplom 1984 arbeitete er als Psychotherapeut in einer Klinik für forensische Psychiatrie und absolvierte Ausbildungen in Verhaltenstherapie und Gesprächspsychotherapie. Von 1987-1998 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter und Hochschulassistent bei Prof. Dr. Wolf Lauterbach am Lehrstuhl für Klinische Psychologie der Universität Frankfurt am Main. Dort promovierte er 1992 mit dem Thema „Intrapsychischer Konflikt und psychopathologische Symptombelastung" und habilitierte sich 1999 mit einer Arbeit zum Thema „Dysfunktionale Selbstaufmerksamkeit".

Parallel war er nebenberuflich als niedergelassener Psychotherapeut und Supervisor tätig. Seit 1999 ist Jürgen Hoyer an der Technischen Universität Dresden und leitet, nach einer Zeit an der Hochschule Magdeburg-Stendal, seit 2002 die Institutsambulanz und Tagesklinik für Psychotherapie (IAP) und den Aufbaustudiengang Psychologische Psychotherapie der TU Dresden. Jürgen Hoyer verfügt als approbierter Verhaltenstherapeut über langjährige Erfahrung in der psychotherapeutischen Versorgung und ist staatlich anerkannter Supervisor für Verhaltenstherapie. Viele seiner Aktivitäten stehen deshalb unter der Zielsetzung, Wissenschaft und Praxis der Psychotherapie zu verbinden. Professor Hoyer erhielt mehrere Rufe an andere Universitäten.

Er ist Autor oder Herausgeber von 10 Büchern und über 200 wissenschaftlichen Veröffentlichungen zu Grundlagen und Anwendung Klinischer Psychologie, insbesondere in den Bereichen Angststörungen, Psychotherapieforschung, klinisch-psychologische Diagnostik und psychische Störungen bei Sexualdelinquenten.

Im Vordergrund seiner Forschungsinteressen stehen derzeit randomisiert-kontrollierte Psychotherapiestudien bei der Sozialen Phobie und der Generalisierten Angststörung.