Rief, Winfried

rief_foto.jpg

Rief, Winfried

Titel:
Prof. Dr. Dipl.-Psych.
Institut:
Klinische Psychologie und Psychotherapie, Philipps-Universität Marburg
Autorenkurzbiografie:

Prof. Dr. Dipl.-Psych. Winfried Rief ist Psychologischer Psychotherapeut und Supervisor. Sein Psychologie-Studium absolvierte er an der Universität Trier, ehe er 1987 an der Universität Konstanz über Schizophrenieforschung promovierte. Er habilitierte an der Universität Salzburg zum Thema Multiple somatoforme Symptome und Hypochondrie. Es folgten eine langjährige Tätigkeit in psychosomatischen und psychiatrischen Kliniken, davon 13 Jahre in der Klinik Roseneck, Prien a.Ch. und 2 Jahre in der Psychiatrie Rottenmünster bei Rottweil. 2001 wechselte er an die Universität Marburg 2001, wo er sowohl die AG Klinische Psychologie und Psychotherapie der Philipps-Universität, als auch die Psychotherapie-Ambulanz sowie den Ausbildungsgangs Psychologische Psychotherapie ausbaute und bis heute leitet. Ein besonderes Interesse lag ihm an der Entwicklung des sog. "Marburger Modells", bei dem Promotion und Ausbildung in Psychotherapie kombiniert realisiert werden.

Prof. Dr. Rief kann ca. 300 wissenschaftliche Veröffentlichungen und zahlreiche Drittmittelprojekte vorweisen. Er ist Sprecher der DFG-Forschergruppe zu „Erwartung und Konditionierung als Basis-Mechanismen der Placebo- und Nocebo-Reaktionen“. Er arbeitet besonders in dem Schwerpunkt "psychologische Aspekte körperlicher Beschwerden und Krankheiten". 2006 wurde er in die Expertenkommission für somatische Beschwerden in DSM-V berufen, 2012 in die Working Group "Pain" der WHO. Auslandsaufenthalte verbrachte er an der Harvard Medical School in Boston (2004/2005), Universität Auckland, Neuseeland (2002) und an der UCSD in San Diego. Er ist verheiratet und hat einen erwachsenen Sohn.