Errata

Quantitative Methoden 2 - Einführung in die Statistik für Psychologen und Sozialwissenschaftler

Wir lesen unsere Lehrbücher sorgfältig Korrektur, aber hin und wieder entgeht uns doch ein Fehler. Sollten Sie einen Fehler - im Buch oder auf der Website - finden, geben Sie uns Bescheid. Wir korrigieren die Website und listen Fehler im Lehrbuch hier auf. Und korrigiert werden sie dann spätestens bei der nächsten Auflage!

 

  • Seite 2: "... wurde ausführlich der t-Test..." und nicht "... wurde ausführlich den t-Test..." Vielleicht war auch gemeint: "... wurde ausführlich über den t-Test..."

  • Seite 3: "..., ist die Wahrscheinlichkeit, einmal eine eins zu würfeln ...". Vor "einmal" fehlt "mindestens"! Fehlt das Wort, stimmt der Satz nämlich nicht, da es dann ja um die Wahrscheinlichkeit gehen würde, genau eine eins zu würfeln!

  • Seite 5: Formatierungsproblem: Die Zahlen sind verrutscht und stehen nicht (alle) unter den vorgesehenen Markierungen.

  • Seite 5: "Die Varianz gibt die mittlere Abweichung ..." Hier fehlt "quadrierte" oder "quadratische" vor "Abweichung"!

  • Seite 13: Im Wort "Freiheitsgraden" ist das "n" zu streichen.

  • Seite 13: Bei allen drei angesprochenen "Abständen" fehlt die zusätzliche Kennzeichnung "quadrierte" bzw. "quadrierten".

  • Seite 18: Eine der vier F-Verteilungen lautet "8; 00" - sie soll sicherlich "8; 100" lauten!? (Nenner-) Freiheitsgrade von null existieren schließlich nicht. -- Dies soll 8,∞ lauten

  • Seite 18: Bindestrich zwischen "ANOVA" und "Hypothesen" muss weg, da es sich hier um zwei getrennte Wörter handeln soll.

  • Seite 19: Der erste Hinweis ("Die abhängige Variable ...") ist vermutlich verrutscht und sollte unterhalb des zweiten Hinweises stehen (so jedenfalls die Reihenfolge im Fließtext).

  • Seite 32: Statt " ... 13 Versuchspersonen pro Zelle" sollte es heißen " ... 13 Versuchspersonen pro Bedingung" oder " ... 13 Versuchspersonen pro Faktorstufe". Der Begriff "Zelle" taucht ja im Prinzip erst bei der zweifaktoriellen ANOVA auf.

  • Seite 34: Bei a) fehlt am Ende der Zeile noch die schließende Klammer.

  • Seite 43 (Formel zur Nullhypothese für den Haupteffekt B): Der letzte Mittelwert lautet μ q und nicht μ p

  • Seite 43 (unten bei der Formel für die geschätzte Zwischenvarianz von B): Der untere Summationsindex lautet j und nicht i.

  • Seite 44: Im Satz „Trotz dieser deutlichen Nichtsignifikanz muss vor der Ablehnung der Nullhypothese die Berechnung der Teststärke erfolgen." hat sich ein Fehler eingeschlichen. Es muss heißen: "...muss vor der Annahme der Nullhypothese...“.

  • Seite 45: Überschrift der letzten Spalte (-> "Mittelwerte") fehlt.

  • Seite 45/46: Beim jeweils unteren Hypothesenpaar ist das Dach-Zeichen über den Varianzen fehl am Platz. In den Hypothesen stehen ja schließlich nie Schätzer, sondern die (wahren) Populationsparameter.

  • Seite 46: In der Formel für Sigma-Quadrat Dach (A*B) fehlt im Zähler eine wichtige, äußere Klammer, damit sich der Faktor 2 auf die gesamte Summe und nicht nur auf den ersten Summanden bezieht.

  • Seite 47: Werden alle Werte aus der darüber stehenden Abbildung (Abb. 6.3) übernommen, dann lautet der Gesamtmittelwert 10,0733 und nicht 10!

  • Seite 57: Im Fließtext fehlt das Dach-Symbol über der Residualvarianz.

  • Seite 60: Hier könnte man zusätzlich die Frage stellen, welche Art der Wechselwirkung vorliegt (sofern eine Wechselwirkung vorliegt).

  • Seite 61: Hinter G(quer) fehlt ein Istgleichzeichen.

  • Seite 65: In der ersten Formel "Bestimmung der Teststärke bei abhängigen Stichproben aus den Konventionen für unabhängige Stichproben" ganz oben auf S. 65 muss es am Ende der Formel korrekt heißen: "mit Φ2unabhängig = Ω2unabhängig / (1 - Ω2unabhängig)".

  • Seite 95: "in der Gruppe i" muss gestrichen werden, schließlich geht es um alle Werte!

  • Seite 100: Hier fehlt ein Komma: "Wie bereits erwähnt, ist ..."

  • Seite 105: Im letzten Satz fehlen wohl einige Wörter!? -- ...vor, so entspricht die Zuordnung der Rangplätze zu...
    Einfügen zwischen „Differenzen“ .... „verbundenen Rängen“

  • Seite 106: "... ,wenn deren mathematischen Voraussetzungen ..."

  • Seite 106: Der obere Summenindex muss ni statt N lauten (wie zuvor auf S. 95).

  • Seite 112: "..., auch wenn diese Annahmen nicht überprüft werden können."

  • Seite 120: Die "7" in der Klammer hat dort vermutlich nichts zu suchen.

  • Seite 120: "Er findet Anwendung ..." - ist nicht "Sie", die Kontingenzanalyse gemeint? Oder ist der zweidimensionale Chi-Quadrat-Test gemeint? Dann sollte man dies aber beim Namen nennen.

  • Seite 121: "Die Häufigkeiten ni. und nj ..." - statt nj müsste es n.j heißen!

  • Seite 124: Der Chi-Quadrat-Wert lautet 23,30, wenn mit den gerundeten Werten und 23,29, wenn mit den Originalwerten gerechnet wird. Im Text wird er mit 23,33 moderat anders angegeben.

  • Seite 129: Das Wort "mindestens" fehlt! Also: "Die erwarteten Häufigkeiten sind in mindestens 80 % der Zellen ..."

  • Seite 129: Es wird von acht Schritten gesprochen, letztlich aber nur sieben aufgeführt. Ich vermute, dass der letzte Absatz dem achten Schritt entsprechen soll!?

 

Wir danken Herrn Alexander Zschernitz für die gründliche Lektüre und seine Anmerkungen.