Errata

Klinische Psychologie und Psychotherapie, Band II: Therapieverfahren

Wir lesen unsere Lehrbücher sorgfältig Korrektur, aber hin und wieder entgeht uns doch ein Fehler. Sollten Sie einen Fehler - im Buch oder auf der Website - finden, geben Sie uns Bescheid. Wir korrigieren die Website und listen Fehler im Lehrbuch hier auf. Und korrigiert werden sie dann spätestens bei der nächsten Auflage!

  • S. 26, Randspalte: "[...] und sich den gefürchteten Reizen [...]"
  • S. 29, Tab. 3.2: "Vermeidung: Ein aversiver Reiz (C-) folgt nicht, wenn [...]"
  • S. 30, Shaping: "[...], bei der komplexe Verhaltensweisen in mehrere Verhaltenselemente zerlegt werden [...]"
  • S. 31, Randspalte: "Prompting"
  • S. 31, Prompting: "Durch Nachfragen [...] und Hinweis auf ..."
  • S. 33, Randspalte: "Modelllernen: Lernen durch Beobachten"
  • S. 85, Randspalte: "[...] sondern die Strukturen und Kommunikationsmuster werden [...]"
  • S. 85: "Die Struktur und besonders die Kommunikation [...] sind [...] das, was die Symptome des Patienten verursachen."
  • S. 91, Randspalte: "Die Verhaltenstherapie mit Paaren zielt auf das Erlernen [...] ab."
  • S. 107, Definition "Entspannungsverfahren": Erregungsniveaus 
  • S. 114, Empirische Fundierung: [...] Bei Vergleichen mit anderen psychologischen Interventionen (Verhaltenstherapie,Biofeedbackzeigt, PMRetc.) zeigte sich allerdings im Mittel eine leicht geringere Effektivität des AT (Stetter & Kupper, 2002).