Biologische Psychologie - Kapitel 14: Allgemeine Sinnesphysiologie und Grundlagen der Wahrnehmungspsychlogie

Haupt-Reiter

Frage 1 von 10

Unter Transformation versteht man in der Sinnesphysiologie folgenden Vorgang an sensorischen Nervenfasern

die Bildung eines Sensorpotenzials

die Umkodierung eines Sensorpotenzials in eine Serie von Aktionspotenzialen

die Vergrösserung und Verkleinerung von Aktionspotenzialen bei unterschiedlichen Reizen

die Superposition von Sensorpotenzialen bei rasch aufeinander folgenden Reizen

Zurück zur Übersicht